RUDACK.de

Sie sind hier:   Unser Haus > Der Anbau 2001

Der Anbau 2001

Unser Haus wird größer

 
Unser Haus hatte ursprünglich nur eine Toilette. Und im nachhinein muss die Frage nach dem Vorhansensein eines Badezimmers verneint werden. Dies heisst aber nicht, dass wir uns nicht wuschen. Ich kann mich noch an die große Badewanne erinnern, die manchmal im Keller, bei guten Wetter aber auf dem Hof stand. Da meine Brüder schon groß waren, aus meiner damaligen Sicht, hatte ich dann diese Wanne für mich alleine. In den frühen 50-ger Jahren baute mein Vater dann das Dach des Anbaus aus. Der Raum wurde aufgeteilt in zwei Zimmer und mit einer Treppe mit dem Haupthaus verbunden. Eines der Zimmer wurde danach nur als weiteres Schlafzimmer genutzt, in das andere wurde ein Badezimmer eingebaut. Mit Heisswasserboiler und blauen Fliesen.

DieToilettensituation wurde dadurch aber nicht entschärft. Als unsere Kinder laufen lernten, bauten wir zu Beginn der 90-jahre des letzten Jahrhiunderts im Keller ein weiteres Badezimmer. So wurde ihre Großmutter nicht mehr gestört, wenn die Jungs mit Dreck und Farbe beschmiert durch die Zimmer des ersten Stocks, welche meine Mutter damals bewohnte, zum Bad mussten, um gereinigt zu werden.

In der Zeit kamen die ersten Überlegungen auf, den Schuppen hinter dem Haus, der aus einem Hühnerstall entstanden war, abzureissen, die Toilette zu vergrößern und in diesem Zug der Küche auch zu ein paar mehr Quadratmetern zu verhelfen. Jahrelang gärte dies Vorhaben in uns, bis es endlich im Jahre 2001 so weit war. Informationen wurden eingeholt, Bauanträge gestellt, abgerissen und neu gebaut.

Die Einzelheiten finden Sie im Folgenden. Für uns war es Arbeit und Stress. Aber ohne dies Vorhaben hätten wir heute nicht unsere alte Hündin Bella micht.

Viel Spass bei der Lektüre.

 

 

Die folgenden Seiten des Anbaus 2001 werden zur Zeit bearbeitet. Bitte lesen Sie zuerst: Die Sanierung 2009 - Unser Haus soll sparen. Viel Spass

weiter zu:

Reiseziele ... 

Reiseziele hatten wir schon einige. Da waren: der Leuchtturm Roter Sand in der Elbmündung.

Auch zieht es Klaus ja nicht mehr unbedingt in den Nordatlantik, aber wenn Maria nach Island reisen möchte, kommt er natürlich mit.

In den Letzten Jahren war es aber die Heide, die beide lockte. 

   

  

 

 

 

lesen Sie hier bitte weiter ...

Auf den Hund gekommen ...

Irgendwie wollten wir immer schon einen Hund, - aber erst sollten die Kinder kommen und den Windeln entwachsen sein.

Als Klaus nun 7 war und Martin 5, dachten wir uns eines schönen Tages: jetzt ist es soweit.

 

  in dieser Galerie

Flocki im Watt
Moritz
Motte
Bella und Motte
Motte

 

   lesen Sie hier bitte weiter ..

Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de tuned by KDR| Login